griechische Insel Hydra

Der Traum von der eigenen Yacht

Hat man erstmal seinen Bootsführerschein und hat gegebenenfalls schon paarmal eine Yacht gechartert kommt bei jedem Yachtliebhaber früher oder später der Wunsch auf eine eigene Yacht zu besitzen. Für viele Segelfreunde bleibt das ein Traum, sollten Sie allerdings zu den wenigen glücklichen gehören die sich diesen Traum erfüllen kännen, sollten Sie einige Dinge beachten bevor Sie sich ein Boot kaufen.

Zunächst einmal sollten Sie sich überlegen ob ein Gebrauchtboot für Sie in Frage kommt oder ob Sie sich lieber Neuboote ansehen möchten. Beides hat seine Vor- und Nachteile. Während Gebrauchtboote oft deutlich preiswerter sind und meistens bereits mit einer sehr guten Ausstattung verkauft werden, muss man bei Neubooten zwar etwas tiefer in den Geldbeutel greifen, profitiert aber dann von einem geringeren Risiko, da der Händler bestehende Mängel beseitigen muss. Zudem kann man ein Neuboot nach den eigenen Vorstellungen ausrüsten lassen, was nicht nur viel Spaß macht sondern das Boot auch viel individueller und persönlicher werden lässt.

Egal ob man sich nun für ein Gebraucht- oder Neuboot entscheidet, es gibt noch einige Fragen die man in beiden Fällen vor dem Kauf klären sollte. Unter anderem sollte man sich überlegen wo und wie oft man mit dem Boot rausfahren möchte. Zudem ist ein entscheidender Faktor bei der Auswahl der Größe die Frage wie viele Personen mit der Yacht fahren sollen und ob man auch auf der Yacht übernachten möchte. Dann sollte man sich noch Gedanken darüber machen ob die Yacht die ganze Zeit in einem Hafen bleiben soll oder ob man sie ggf. mit einem Anhänger transportieren muss. In diesem Fall sollte man nämlich darauf achten, dass die Yacht weder zu groß noch zu schwer sein darf.

Dann sollte man sich überlegen aus welchem Material die Yacht bestehen sollte. Grundsätzlich sollte sie aus einem stabilen Material wie z.B. Aluminium oder Stahl bestehen allerdings gibt es noch Unterschiede je nachdem wo die Yacht genutzt werden soll. In Europa gibt es wettertechnisch nun einmal andere Anforderungen an eine Yacht als in der Südsee, das sollte auf jeden Fall bereits beim Kauf beachtet werden um Fehlkäufe zu vermeiden. Glasfaserverstärkter Kunststoff ist in jedem Fall ungeeignet, da er nicht ausreichend Schutz vor Hindernissen wie Felsen oder Riffen bietet.

Als letztes sollte man sich Gedanken darüber machen wo man das Boot kaufen möchte. Während man bei Privatpersonen zwar manchmal ziemliche Schnäppchen bekommen kann, muss man dort leider auch mit dem Risiko leben, dass das Boot doch größere versteckte Mängel haben könnte. Deshalb ist der Kauf bei einem seriösen Händler meistens die bessere Alternative.